die neuen 20 mm Feinsteinzeugplatten für den Außenbereich. Hier erfahren Sie, wie Sie sie schneiden können!

Anwendungsbeispiel für 20 mm dicke Feinsteinzeugplatten

Anwendungsbeispiel für 20 mm dicke Feinsteinzeugplatten

Die meisten großen Hersteller von Keramikfliesen wie die italienischen Unternehmen Del Conca, Mirage, Atlas Concorde und viele andere, haben vor kurzem eine neue Art von sehr dicken (mehr als 20 mm) Feinsteinzeugfliesen (vielleicht sollten wir sie aufgrund ihrers großen Formats Platten nennen).

Diese dicken Feinsteinzeugplatten sind durch ihre Stabilität, Widerstandsfähigkeit gegenüber Belastungen (über 1000 kg Tragkraft) und Witterungsbeständigkeit besonders für den Außeneinsatz geeignet. Es gibt viele mögliche Anwendungen, wie z.B. das Pflastern von Gärten, Terrassen, Balkonen, Schwimmbadeinfassungen, Gehwegen oder Einfahrten. In öffentlichen Bereichen können diese Platten in Parks und an Stränden verwendet werden.

Die 20 mm dicken Feinsteinzeugplatten sind leicht zu verlegen, neu zu positionieren und wieder zu entfernen, ohne notwendige Maurerarbeiten, sogar wenn sie wie bei der Trockenverlegung auf Sand oder Splitt verlegt sind.
Bei aufgeständerter Verlegung dieser Platten, unter Verwendung von Polypropylen Stelzlagern, hat man die Möglichkeit, einen Doppelboden für elektrische Leitungen, Rohre oder Bewässerungssysteme zu erzeugen. Auch eine Lösung, um den Regenwasserabfluss zu erleichtern, und dabei jederzeit überprüfen zu können, was unterhalb der Abdeckung passiert.

All diese Vorzüge werden durch eine hervorragende Ästhetik komplettiert, die auch zum Reiz diese 20 mm dicken Feinsteinzeugs beiträgt.

Wenden wir uns nun den praktischen Aspekten zu, aus der Sicht des Fliesenlegers, da diese Fliesen aufgrund der Kombination aus Dicke und natürlicher Härte von Feinsteinzeug extrem schwierig zu schneiden sind.

Um die Probleme beim Schneiden dieses dicken Feinsteinzeugs zu lösen, hat MONTOLIT eine maßgeschneiderte Produktlinie entwickelt. Ein Beispiel dafür ist die brandneue Montolit Diamantscheibe TXH115, zum Schneiden von sehr harten Steinzeug und dickem Feinsteinzeug. Dank einer speziellen Zusammensetzung und Ausformung des Felge dieser Diamantscheibe, ist sie in der Lage, einfach und ohne den Einsatz von Wasser, jede Art von 20 mm dicken Feinsteinzeugplatten zu schneiden, wie Nat von Del Conca, Lastra 20 mm von Atlas Concorde oderEVO_2 / E von Mirage.

MONTOLIT TXH115-230 - Diamantscheiben zum Schneiden von dickem, harten Feinsteinzeug

MONTOLIT TXH115-230 - Diamantscheiben zum Schneiden von dickem, harten Feinsteinzeug

 

 

Kamin, hergestellt mit Laminam Platten und MONTOLIT Fliesenlegerwerkzeugen

Kamin, hergestellt mit Laminam Platten

Kamin, hergestellt mit Laminam Platten

Seitliche Gehrungsschnitte - Detail Kamin

Seitliche Gehrungsschnitte - Detail Kamin

Hier sehen Sie ein schönes Beispiel für einen Kamin, hergestellt mit großformatigen Feinsteinzeugplatten, geschnitten und poliert, um ein einzigartiges Design und ein exzellentes Finish zu erzielen.

Zum Scheiden und Transportieren der 3 Metern langen Feinsteinzeugplatten, wurden die speziellen MONTOLIT “Progetto 300″ Werkzeuge verwendet.

Besonders sensibel war das Erzeugen der Gehrungsschnitte, die das perfekte Zusammenfügen der Platten an den Ecken erlaubt.
Für diesen speziellen Vorgang wurden Diamant-Fräsen mit einem Radius von 3 mm verwendet, sowie Klett Diamant-Polierscheiben, die für trockenes oder nasses Schleifen und Polieren von Feinsteinzeug und Naturstein geeignet sind.
Mit diesen Werkzeugen auf einem einfachen Winkelschleifer mit einstellbarer Drehzahl, ist es möglich, Gehrungsschnitte direkt auf der Baustelle (45 Grad Fase) oder sehr genaue Anfasungen umzusetzen.

 

Kamin mit Laminam Platten, mit Gehrungsschnitten

Kamin mit Laminam Platten, mit Gehrungsschnitten

 

 

 

 

 

 

 

Probleme beim Schneiden von Glas-Mosaik?

Hier sehen Sie, was mit dem Diamantblatt MONTOLIT CPV möglich ist – professionelle Diamantscheibe zum Schneiden von Glasfliesen und Glasmosaik.

Taglio mosaico vetro 1
1- Schneiden von Glasmosaik mit der MONTOLIT CPV Diamantscheibe
Taglio mosaico vetro 2
2- Detailansicht des geschnittenen Glasmosaiks – kleine Glassegmente
Taglio mosaico vetro 3
3- Glasmosaik Segment Schnitt – Seitenansicht
Taglio mosaico vetro 4
4- Schneiden von Glasmosaik mit der Diamantscheibe – Detail Schnittende

 

 

In diesem speziellen Fall wurde ein schönes und sehr dünnes (3 mm) Glasmosaik geschnitten, das in Kanada hergestellt wurde. Wie wir auf den Bildern 2, 3 und 4 erkennen können, sind auch kleine Mosaiksteine, ohne Bruch oder Abplatzungen geschnitten worden.

Ein solch exakter Schnitt ermöglicht eine fachgerechte Verlegung, sowie ein sehr ästhetisches Ergebnis, das den Erwartungen des Kunden gerecht wird.Wenn mehr über die Schnittleistung dieser Diamantscheibe erfahren wollen, finden Sie unten das Video mit dem Titel „Schneiden von Glasfliesen, Glasscheiben und Mosaik mit der Diamantscheibe“.

Wir möchten uns bei der Firma Interstyle bedanken, die uns das Glasmosaik aus den Bildern und dem Filmmaterial zur Verfügung gestellt hat.

MONTOLIT kooperiert mit SwissSkills 2014 – Die preisgekrönte neue Generation der Fliesenleger

Der Erfolg der MONTOLIT Fliesenschneider und professionellen Fliesenlegerwerkzeuge wird neben anderen Faktoren vor allem durch die Zusammenarbeit mit hervorragenden berufsbildenden Schulen bestimmt, da die Anregungen der Schüler und Ausbilder dieser Institutionen der Antrieb für die kontinuierliche Verbesserung und Produktinnovation sind.

SwissSkills 2014 - preisgekrönte Fliesenleger

 

Ein gutes Beispiel dafür finden Sie in der Zusammenarbeit mit der Schweizer Fachschule für Fliesenleger, eine der renommiertesten der Welt. Bei den Schweizer Meisterschaften der Berufe 2014 (SwissSkills 2014), die vom 17. bis 21. September in Bern stattfanden, konnte dieses Ausbildungsinstitut einen ihrer Schüler in der Kategorie „Fliesenleger“ als Gewinner verzeichnen. Wir sprechen von David Donati, 20 Jahre alt, ursprünglich stammend aus einer kleinen Stadt in der Region Maggia, Schweiz. Nach seiner Schulzeit hat David eine Lehre als Fliesenleger (Dauer 3 Jahre) bei der Firma Bazzi Fliesen SA in Losone (CH) absolviert, wo er bis heute arbeitet. Im Juni 2013 schloss er seine Ausbildung mit Bestnoten im Tessin ab und erhielt sein Bundes-Zertifikat als Fliesenleger.

 

Gewinner der SwissSkills 2014 - Kategorie Fliesenleger

An den SwissSkills 2014 nahmen 148 Profis teil und es war die Veranstaltung, bei der die Schweizer Teilnehmer für die Weltmeisterschaften der Berufe benannt wurden. Der Event begrüßte mehr als 200.000 Besucher und der Bereich der für die Fliesenleger bestimmt war, war der größte, mit einer Fläche von 2.000 Quadratmetern.

Bei den SwissSkills 2014, leistete David 22 Stunden Arbeit und galt als der absolut Beste von 20 jungen Teilnehmer (Höchstalter der Bewerber 23 Jahre). David war der erste Teilnehmer aus dem Tessin, der die Schweizer Meisterschaften in der Berufskategorie der Fliesenleger gewinnen konnte und in der Folge wird er die Chance erhalten, die Schweiz bei den bevorstehenden „ Weltmeisterschaften der Berufe“ zu vertreten, die in Sao Paulo, Brasilien, im August 2015 stattfinden werden.

MONTOLIT trifft die preisgekrönten Fliesenleger der SwissSkills 2014

 

Der MONTOLIT-Stand auf der letzten Cersaie in Bologna war Treffpunkt und Gelegenheit, den Gewinnern der SwissSkills für die wichtigen, erreichten Ergebnisse zu gratulieren, wie wir aus dem Bild oben sehen können.

Wir wünschen David alles Gute für seine Teilnahme an den kommenden „WorldSkills Meisterschaften” – Brasilien 2015.